Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Vorschläge zur Verbesserung des Chorsystems 5.0
Antworten
Martin.Menzel
Beiträge: 15
Registriert: 26. Okt 2020, 20:42

Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Beitrag von Martin.Menzel » 10. Apr 2021, 10:49

Schade dass es kein Dokumentenverzeichnis mehr gibt, wie zuvor als unsere Website mit dem Chorsystem direkt verschachtelt war.

Wir haben verstanden dass das bisherige Dokumentenverzeichnis (KC-Finder) weterhin bei der öffentlichen Website zu finden ist. Aber darauf kann nur der Website-CMS-Editor zugreifen und ggf. Dateilinks für die Verküpfung im Chorsystem oder vor allem für den Mailversand herstellen. Das ist aber selbst für einen CMS-Editor äußerst umständlich. Man kann Linkadressen zu den Dateien gar nicht nicht direkt aus dem KC-Finder entnehmen. Stattdessen muss man eine Datei zuerst zu einer versteckten Page der Website verlinken, um die Linkadresse zu erhalten und weiter kopieren zu können. Es hat gedauert bis ich darauf gekommen bin. Für Chorsystem-Admins, die nicht gleichzeitig CMS-Editoren der getrennten Website sind, wäre diese komplizierte Methode zudem überhaupt nicht verfügbar.

Um das Problem für unseren Chor vorläufig zu lösen, habe ich die Dateien für das Chorsystem in eine eigens dafür eingerichtete externe Cloud verlegt. Die Wahl fiel auf Telekom Magenta. Da fühlt man sich in Deutschland wohler. Dort habe ich entsprechende Ordnerfreigaben für andere Chorsystem-Admins vergeben. Es soll ja alles an einem Platz sein. Wir wünschen nicht, dass verschiedene Chorsystem Admins auf unterschiedlichste persönliche Cloud-Ressourcen zurückgreifen, wenn sie denn welche haben (beispielsweise Schriftführer für Mailversand von Versammlungsprotokollen, Chorleiter für Noten oder eigene Teach-Me-Medien, und viele weitere denkbare Beispiele). Sonst ergäbe sich womöglich ein Chaos und viele potentielle "Points of Failure" hinsichtlich Verfügbarkeit, Vertaulichkeit und Integrität der verlinkten Inhalte.

Grundsätzlich wird es mit der eigenen Chor-Cloud bei Magenta einigermaßen funktionieren. Aber es ist nochmals zusätzlicher Admin-Aufwand: Strukturen, Logins, Passwörter, Freigaben, usw.. Zusätzlicher Nachteil bei Magenta: Aus rechtlichen Gründen kann man keine Freigaben auf Musikdateien erstellen.

Ein weiterer Aspekt ist der Eindruck aus Sicht der nutzenden Mitglieder. Während das neue Chorsystem zunächst und zurecht einen höchst soliden, vertrauenswürdigen und in sich geschlossenen Eindruck macht, klickt der Nutzer auf einen Dateitlink und landet sehr offensichtlich auf einer fremden Plattform im Web außerhalb des Chorsystems. Dort muss man bei jedem Vorgang erneut die Cookie-Einstellungen und Datenschutzerklärungen durchklicken, ehe man zum gewünschten Ziel gelangt. Alles in allem verwässert sich dadurch der ansonsten sehr positive Eindruck vom Chorsystem.

Zuguterletzt würden interessierte Neukunden des Chorsystems (ohne Website), welche nach einer so schönen und einfach zu bedienenden All-in-One-Lösung suchen, wahrscheinlich davon enttäuscht dass sie sich zusätzlich mit der Einrichtung, Bedienung und dem Vertrauen in eine weitere externe Cloudlösung auseinandersetzen müssen.

Vielleicht wäre aus Sicht Dawesys da noch was zu machen!?

Benutzeravatar
stefanp
Beiträge: 11
Registriert: 26. Feb 2019, 08:54

Re: Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Beitrag von stefanp » 12. Apr 2021, 07:39

Das Thema ist nachvollziebar, und da ich als Chorleiter auch die Variante "mit eigener Domain" verwende, sehen wir das genau so.
Man muss aber auch die Sicherheit berücksichtigen. In Euerer bisherigen Variante habt ihr Dokumente (mit dem KCFinder) hochgeladen, die dann mit einem recht einfachen Link öffentlich erreichbar waren (noch sind... !!)
Sobald man diesen Link irgendwo bei WhatsApp, Google & Co. eingibt, kann man davon ausgehen, dass er beim nächsten Crawlen breücksichtigt wird. Ich finde da also Dokumente von eurer letzten Vorstandssitzung per Link....

Ähliches passiert übrigens bei unserem Chor auch, denn man kann die Thematik nicht allen erklären und die haben keine Sensibilität dafür.

Lange Rede....
Wir werden uns dafür eine Lösung überlegen. Wir haben als Firma eine Cloud-Lösung, die wir als Paket mit anbieten. Chöre laden da auch MP3's hoch usw.
Es liegt also nahe, eine (eigene) Cloud so zu verknüpfen, dass Dokumente sicher abgelegt werden, aber andererseits nahtlos ins Chorsystem integriert sind, z.B. ein Play-Button beim MP3. Oder eine Vorschau auf PDFs.
Nur: wir werden dabei nicht alle möglichen Clouds integrieren können, weil die Strukturen zu unterschiedlich sind (also die Dateiablagen, Links, Berechtigungen usw.)
Dieses Feature wird dann nur mit einer Nextcloud-Version (bei uns gekauft oder woanders liegend) richtig funktionieren.
Stefan Pollpeter
Entwickler des Chorsystems
und Chorleiter,
Geschäftsführer
dawesys GmbH

Martin.Menzel
Beiträge: 15
Registriert: 26. Okt 2020, 20:42

Re: Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Beitrag von Martin.Menzel » 12. Apr 2021, 17:21

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich habe eine Rückfrage. Wennn ich es also richtig verstehe, werdet ihr als Lösung die nahtlose Integration einer geeigneten Cloud-Variante ins Chorsystem versuchen zu entwickeln? Das könnte z.B. die Firma-Dawesys-Cloud sein? In jedem Fall wäre es dann ein optionales und kostenpflichtiges Add-on für das Chorsystem?

Also, ich würde in unserem Vorstand auf jeden Fall dafür plädieren, sich das zu leisten. Natürlich nur in der Grundannahme, dass Dawesys keinen exorbitanten Preis verlangt. Womit ich aber auch nicht rechne.

tobiasb
Beiträge: 22
Registriert: 29. Apr 2021, 09:40

Re: Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Beitrag von tobiasb » 29. Apr 2021, 09:52

Ich kann die Argumente nachvollziehen und denke, dass der Link auf eine Cloud für die Nutzer - fast - wie eine Integration wirkt und keine Nachteile bietet.

Martin.Menzel
Beiträge: 15
Registriert: 26. Okt 2020, 20:42

Re: Dokumentenverzeichnis schmerzlich vermisst

Beitrag von Martin.Menzel » 7. Jul 2021, 09:56

Gibt es in der Angelegenheit irgendeinen Fortschritt zu vermelden? Das wäre schön.

Antworten